Künstliche Stille

14.02.10, 18:14:06 von schreibklang

Download MP3 (11,2 MB)

Abgeschlossen

08.04.08, 23:04:49 von schreibklang
Meine Welt, ja meine Welt kannst du nicht erkennen. Das erste Mal sehe ich dich hier, ich bin still und du hältst dich zurück.
Unsere Augen reden sanft. Ich rufe Dich. Meine Sprache musst Du lernen, Deine beherrsche ich. Begleite mich, nicht.
Ich nehme Deine Hand. Du summst ein Lied für mich, ich erkenne Dich.
Du hast den Schlüssel durch meine Tür, das Schloß ist rostig, Du brauchst Geduld, ich habe Zeit.
Dein warmer Blick in kalter Erde, mein Mantel. Geh!

© by Fabian

Download MP3 (2,3 MB)

Messerrücken

20.12.07, 19:43:45 von schreibklang
Wenn ich jetzt gehe,
diesen Schritt
zu dir
Ein Leben weniger dann
In dieser Stadt.

Über mir die Krähe
die mich tritt
in mir
Gehe ich? und wann?
Gesetzt: Schach matt.

©by Fabian

Download MP3 (0,3 MB)

und unendlich Ich

19.12.07, 12:46:45 von schreibklang
ob ich verreise aus dieser stadt
mit dem wirbel mitnehme
die glutäugigen blicke all dieser frauen

vielleicht unter blitzen und donner
frische venusmuscheln bestelle
je mehr desto salziger mein mund

stürmisch zum bahnhof walze
zwischen den häusern vereinsamt

ob ich verbleibe in diesem ort
wie ein ausrangierter sessel
die sperrmüllmänner erwartend

vielleicht noch einen brief schreibe
sitze in der ecke
mit einem hier-bin-ich-noch-blick

haltlos eine frau umarme
und tanze tief in die nacht

© by @miro

Download MP3 (0,8 MB)

Schwebeleben

08.12.07, 17:43:05 von schreibklang
Wenn du auf deinen elf Hügeln tanzt
deine elf Hügel,
die so schön, so steinig
sich recken
in die Welt
dann
wenn du auf deinen elf Hügeln tanzt
will ich auf einem sein.
Bitte lass mich auf einem sein,
dass ich dich streife im Wind.

©by Fabian

Download MP3 (0,4 MB)

Reifezeit

06.12.07, 23:02:54 von schreibklang

So selten geflogen auf der Nacht,
zu oft erlogen all die Pracht.
Bringt mich fallend aus den Höhen
und lässt mein Ego Tränen sehen.

Weiß nicht warum ich so verloren
mir die Haare früher geschoren.

Gehe nun als braver Knecht,
insistiert auf Fug und Recht,
wie ein Lehrling in die Penne
und beheule das Gerenne,
welches Wissen mir verschafft,
doch raubt mir, all die Kraft.

Möcht` dennoch nicht mehr in die Zeiten
meines platten Kopfes gleiten.

©by Fabian

Download MP3 (0,8 MB)

Wende.

26.10.07, 21:25:33 von schreibklang
Mit Lachfältchen und feuchten Wimpern
schlagen mit der Zeit
die Wandelungen pochend
auf das türkise Kleid.

Und wie romantisch im Setzkasten
das warme Leben fließt,
so stockt es bei der Torheit
die Macht in Köpfe gießt.

Darum, ich möchte weinen,
man keine Freiheit find`
wie sie mein unverrenktes Köpfchen
ersehnt, als kleines Kind.



©by Fabian

Download MP3 (0,6 MB)

Lied über die Welt der rosa Geier

17.10.07, 21:56:37 von schreibklang
Euer Wein ist meine Träne
befreiend jetzt
hier
und für den Rest
meines Vegetierens

Ich trinke eure Tränen
eure Gewalt
eure Sehnsucht
dass ihr nicht mehr dürstet
nach dem Zerfraß

Gebt sie gebt sie gebt sie
mir
so schwebt sie schwebt sie
über mir
die bleibschwerte Naivität eurer Genossenschaft

Opfert mich
bin furchtlos

fruchtlos.




©by Fabian

Download MP3 (0,7 MB)

Sohlenfieber

16.08.07, 22:27:08 von schreibklang

Klauen sich deine Augen die Ferne
und
beginnen die Ameisen unter deiner Haut
in deinem roten Wasser zu tauchen

dann vergisst du für einen Moment

das Rasseln der Schlüssel am Gürtel des Wärters.


©by Fabian

Download MP3 (0,4 MB)

Tasten tasten

24.07.07, 22:47:00 von schreibklang
Mein musikalischer Abschied ins Praktikum, gesprochene Beiträge wird es weiterhin geben.

Eine Klavierimprovisation:

Download MP3 (6 MB)


:: nächste Seite >>